Logo

» presse/Pressemitteilung


Neujahrsempfang 2019 – unser Fazit [31. Januar 2019]

Wir bedanken uns für den selbstorganisierten Protest der Studierenden, auch wenn dieses Jahr keine Abgeordneten der AfD der Einladung zum Neujahrsempfang folgten. Dies ändert nichts daran, dass Kritik und Protest gerechtfertigt sind – schließlich wurden die Abgeordneten dennoch von der Universität eingeladen und willkommen geheißen. Obgleich eine Demokratie für Meinungsfreiheit und Toleranz steht, so darf die Toleranz nicht so weit überdehnt werden, dass wir Menschen tolerieren, die diese Toleranz abschaffen wollen. Zwar ist die Anerkennung von Opposition wichtig, allerdings nicht, wenn diese eindeutig bestimmte Menschen aus der Gesellschaft ausschließen möchte. Was im ersten Moment paradox wirkt, ist essentiell für das Bewahren der Demokratie: denn uneingeschränkte Toleranz führt irgendwann zum Verschwinden der Toleranz. Wir begrüßen, dass Präsident Oliver Günther die AfD ebenfalls kritisiert – weiterhin fordern wir Ihn dazu auf, die AfD im nächsten Jahr aus genannten Gründen nicht wieder einzuladen.

mehr ...

home zum Seitenanfang
Pressemitteilung: … und jährlich grüßt das reaktionäre Murmeltier [14. Januar 2019]

Mit Bedauern mussten wir auch dieses Jahr feststellen, dass Abgeordnete der AfD zum Neujahrsempfang an unserer Uni eingeladen werden. Wir sind enttäuscht und rufen den Präsidenten Oliver Günther dazu auf, dies zu ändern. Wir begrüßen sehr, dass auch Oliver Günther sich kritisch zur AfD und rechten Entwicklungen innerhalb der Gesellschaft äußert – noch mehr begrüßen […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Kulturflat für UP Studis? Macht mit bei unserer Umfrage! [29. November 2018]

Hier geht’s zur Umfrage

mehr ...

home zum Seitenanfang
Hans-Otto-Theaterflat – warum wir (noch) nicht mitmachen [29. November 2018]

Wie viele von euch wahrscheinlich mitbekommen haben, finanzieren die Filmuniversität Babelsberg und die Fachhochschule Potsdam ab dem Wintersemester 2018/19 für ihre Studierenden eine Theaterflat für das Hans-Otto-Theater. Die Uni Potsdam macht bei dieser Kooperation bisher nicht mit. Die Gründe dafür erfahrt ihr hier.

mehr ...

home zum Seitenanfang
Pressemitteilung vom Aktionsbündnis für studentischen Wohnraum in Potsdam [1. Oktober 2018]

In der Nacht zu Dienstag, dem 2. Oktober 2018, versammeln sich die neuen Studierenden mit Schlafsäcken vor den Türen des Studentenwerk Potsdams um am „Tag der freien Vergabe“ eines der letzten verfügbaren Wohnheimzimmern zu ergattern. Bis Ende September gab es bereits um die 3.400 Bewerbungen auf die Wohnheimzimmer des Studentenwerks, im Vergleich zu 2013 ist […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Stellungnahme zur Grundsteinlegung in Golm [8. September 2018]

Die Grundsteinlegung in Golm. Ein erster wichtiger Schritt, doch es muss weiter gehandelt werden!    Potsdam, 31.07.2018   Am 07.07. dieses Jahres wurde der Grundstein für ein neues Studierendenwohnheim gelegt. Hiermit entstehen 308 neue Wohnheimsplätze am Standort Golm. Diesen ersten Schritt in Richtung mehr bezahlbaren Wohnraum begrüßen wir, das studentische Bündnis „Unter Dach und Fach“, […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
PM: Solidarität mit dem RefRat der HU Berlin [27. August 2018]

P R E S S E M I T T E I L U N G Des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität Potsdam Potsdam, den 27.08.2018   Aus Solidarität mit dem RefRat der HU Berlin teilen wir deren PM und möchten dadurch das Vorgehen des HU Präsidiums auf schärfste verurteilen.   „Wie am Dienstag, den […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
PM des RefRat zum Vorgehen der HU-Präsidentin Sabine Kunst [21. August 2018]

Aus Solidarität mit dem RefRat der HU Berlin teilen wir deren PM und möchten dadurch das Vorgehen des HU Präsidiums auf schärfste Verurteilen. „Wie am Dienstag, den 24. Juli 2018, in einem Gespräch mit der Präsidentin Sabine Kunst und wenige Stunden später durch den Tagesspiegel bekannt wurde, erwägt das Präsidium der HU Klage gegen den […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Pressemitteilung zum neuen Landesnahverkehrsplan ab 2022 [2. August 2018]

Wir, als AStA der Universität Potsdam, sprechen uns gegen die geplanten Verkehrsänderungen der Landesregierung aus. Die neuen Verkehrsplanungen der Landesregierung enthalten keine Verbesserungen für die Studierenden der Universität Potsdam. So bleibt die ärgerliche Abfahrtszeit des RB21 erhalten, der jeweils um Stunde:42 in Griebnitzsee losfährt (bzw. um Stunde:02 in Golm) und Studierende somit zu früh oder […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
PM: Geplante ÖPNV-Änderungen ab 2022 [10. Juli 2018]

Wir, als AStA der Universität Potsdam, sprechen uns gegen die geplanten Verkehrsänderungen der Landesregierung aus. So ist die Verbindung zwischen Golm und Berlin-Gesundbrunnen, die ab 2022 den ganzen Tag fahren soll, zwar zu begrüßen. Jedoch entstehen durch die Abschaffung des RB21 und die schlechtere Verbindung zwischen den Campus Griebnitzsee und Golm, die ab 2022 nur […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
PM: Kritik am Kritiker. „Islamkritker“ Felix Perrefort nach Potsdam eingeladen. AStA empfiehlt: Hingehen und schlauer sein! [29. Juni 2018]

**Pressemitteilung** Des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität Potsdam Potsdam, 29.06.2018   Kritik am Kritiker. „Islamkritker“ Felix Perrefort nach Potsdam eingeladen. AStA empfiehlt: Hingehen und schlauer sein!   Am Freitag, den 29.06.2018 findet an unserer Uni ein Vortrag von Felix Perrefort statt. Wir finden, dass sowohl der Titel der Veranstaltung „Islamisierung und antirassistisches Appeasement“ als auch […]

mehr ...

home zum Seitenanfang

n/a