Logo

» Presse


Pressemitteilung: AStA verurteilt Exmatrikulationen von Amtswegen aufgrund des Errreichens der doppelten Regelstudienzeit [4. April 2017]

Potsdam, 04.04.2017 Und plötzlich liegt die Kündigung der Uni im Briefkasten… Etwa 1000 Studierende der Universität Potsdam bekamen in den letzten Tagen Post vom Studierendenseketariat. Enthalten war die Aufforderung zu einem verpflichtenden Beratungsgespräch, veranlasst durch die drohende Exmatrikulation aufgrund des Erreichens der doppelten Regelstudienzeit (i.d.R. 12 Semester). Der AStA spricht sich entschieden gegen das Vorgehen […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Pressemitteilung: Bundesverfassungsgericht urteilt über 51€ Rückmeldegebühr [8. Februar 2017]

Potsdam, 07.02.2017 Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist für den AStA als Studierendenvertretung der Universität Potsdam ein ganz klarer Erfolg in unserem jahrelangen Kampf gegen versteckte Studiengebühren. Jetzt fordern wir eine schnelle Umsetzung des Karlsruher Urteils durch das Land Brandenburg. Juristisch ist klar, dass die von SPD und CDU eingeführten Gebühren, welche bis einschließlich des Wintersemesters […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Stellungnahme: Der AStA kritisiert die Neuverhandlung des Rahmenvertrags der VG Wort [25. November 2016]

Der AStA kritisiert die Neuverhandlung des Rahmenvertrags der VG Wort Zeitreisen sind nicht möglich? Dann stellt euch doch mal folgendes Szenario vor: Unsere Online-Lernplattformen sind leer, in den Bibliotheken und am Kopierer stehen Studierende Schlange.Was wir für alte Bilder längst vergangener  Zeiten halten, könnte schon bald wieder zum traurigen Alltag werden. Denn mit dem neuen […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Stellungnahme: Bildung muss offen für alle sein. Gemeinschaftliche Finanzierung statt Studiengebühren! [12. Oktober 2016]

„Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“ (Artikel 3, Absatz 3, Grundgesetz). Wir, Studierende und Jugendliche sowie Engagierte und politisch Aktive, lehnen den Vorstoß des Baden-Württemberger Wissenschaftsministeriums, Studiengebühren wieder einzuführen, ab. Baden-Württembergs „Grüne“ Wissenschaftsministerin Theresia Bauer […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Wie fechte ich eine Bewertung an? [2. Februar 2016]

Version vom 11. Februar 2016 Schritte zur Anfechtung einer Prüfungsleistung   Vorwort: In Zeiten unzulässiger Anwesenheitslisten, sich ständig ändernder Prüfungsnebenleistungen und unverständlicher Benotung besteht die Frage, was in solchen Fällen zu tun ist. Die Antwort ist: Einsicht und Anfechtung der Prüfung! Diese Möglichkeit besteht bei jeder bestandenen oder nicht bestandenen Prüfung, im Folgenden einige Fälle, […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Rückmeldungen aus der Studierendenschaft zum (abgesagten) Besuch von Thomas de Maizière [13. Januar 2016]

Hui, wie so ein Aufruf um Meinungsäußerung (Newsletter vom 6.1.16) die Gemüter in Wallung bringt. Hier nun die Veröffentlichung der Antworten, die uns erreicht haben. Danke an alle, die sich Zeit genommen haben. Vornweg: Ich habe die Teile rausgekürzt, die A) beleidigend gegenüber mir als Person oder dem AStA als Gremium sind oder B) nichts […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
AStA greift Hochschulprüfungsverordnung vor Gericht an [28. Mai 2015]

Mit Antrag vom 26. Mai 2015 hat der AStA der Universität Potsdam die Normenkontrolle über die brandenburgische Hochschulprüfungsverordnung vom 4. März 2015 vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg eingeleitet. Beantragt wird die Aufhebung der Verordnung als formell rechtswidrig, da die Beteiligungspflicht des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) gegenüber der Brandenburgischen Studierendenvertretung (BrandStuVe) nicht berücksichtigt wurde.

mehr ...

home zum Seitenanfang
PM: Eklat um Hochschulprüfungsverordnung [20. März 2015]

Im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes Brandenburg vom 10. März 2015 wurde eine Neufassung der Hochschulprüfungsverordnung (HSPV) verkündet. Die HSPV regelt den gesamten Studien- und Prüfungsbetrieb der Hochschulen des Landes. Die Studierenden als größte Statusgruppe sind hiervon also ebenso betroffen wie der gesamte Lehrkörper. Wissenschaftsministerin Sabine Kunst hat sich nun dazu entschieden, die Verordnung ohne eine angemessene Anhörung der Brandenburgischen Studierendenvertretung (BrandStuVe) und damit gänzlich ohne Berücksichtigung studentischer Positionen in Kraft zu setzen.

mehr ...

home zum Seitenanfang
Informationen für Studierende in auslaufenden Diplom- und Magisterstudiengängen [27. Januar 2015]

Seit einiger Zeit informiert die Prüfungsverwaltung der Universität Potsdam alle Studierenden in auslaufenden Diplom- und Magisterstudiengängen darüber, dass für ein Erreichen des angestrebten Abschlusses alle Prüfungsergebnisse noch vor dem 31. März 2015 vorliegen müssten. Das beinhalte die Pflicht, bei der Abgabe von Abschlussarbeiten und Klausuren eine Korrekturzeit von ca. sechs Wochen bis zum 31. März […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
PM: AStA kritisiert kommende BAföG Reform [30. Oktober 2014]

Der AStA der Universität Potsdam kritisiert die Pläne der Bundesregierung zur anstehenden BAföG Reform und fordert eine zeitnahe reale Anhebung der BAföG Sätze.

mehr ...

home zum Seitenanfang
Wo Qualität der Lehre nichts mehr Wert ist [16. Oktober 2014]

P R E S S E M I T T E I L U N G des Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Universität Potsdam Potsdam, den 16.10.2014 Wo Qualität der Lehre nichts mehr Wert ist AStA der Universität Potsdam appelliert an die Landesregierung die Höhe der Hochschulmittelzuweisungen zu überarbeiten Die Nachricht von 185 Millionen Euro freiwerdenden […]

mehr ...

home zum Seitenanfang