Logo

» home/aktuelles


keine Mietrechtsberatung am 13.06.2018 [12. Juni 2018]

Liebe Studierende, leider bin ich nach dem Krankenhausaufenthalt in der letzten Woche noch nicht genesen, so dass auch in dieser Woche die Mietrechtsberatung ausfallen muss. Die kommende Beratung erfolgt am Mittwoch, den 20.06.2018 in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr.   Vielen Dank für Euer Verständnis Konstantin


Wir sagen „Danke“! [12. Juni 2018]

Vielen Dank für Eure Teilnahme an unserer Podiumsdiskussion zum studentischen Wohnen! Liebe Studierende, hiermit möchte ich Euch herzlich für die Teilnahme an unserer Podiumsdiskussion zum studentischen Wohnen danken. Nicht zuletzt aufgrund Eurer offenen und konstruktiven Beiträge blicken wir auf eine spannende, erfolgreiche und für Alle Seiten gewinnbringende Podiumsdiskussion zurück. Wir sind sehr glücklich, dass nun- […]


7. Juni 14:00 – 19:00 Uhr – Komm auf die Wiese – Gremien Einheizen auf der großen Wiese am Neues Palais (Die Bürosprechzeiten werden dorthin verlegt) [6. Juni 2018]

Was macht eigentlich der AStA?
Und was ist das StuPa?

Lerne deine Uni von einer anderen Seite kennen – fernab vom altbekannten Lernstress. Lern‘ dabei uns kennen, lern‘ andere kennen und hab‘ selbst Teil an der Gestaltung deiner Uni!

Wir wollen zusammen einen entspannten Nachmittag verbringen – mit Riesenseifenblasen, coolen Leuten, einer Jamsession vom Brausehauskollektiv und Getränken* vom Nil, der Studikneipe deines Vertrauens.

Bring your friends (& teachers)!

**Die Veranstaltung findet auf der großen Wiese am Neuen Palais statt*‘


12. Juni – Ausfall der AStA-Sitzung [6. Juni 2018]

Liebe Studierende,

am 12. Juni findet KEINE AStA-Sitzung statt. Der AStA macht stattdessen klar schiff im Büro.
Bitte beachtet dies für die Beantragung von Projektfördergeldern und sonstigen Fragen.
Ihr erreicht den AStA an diesem Tag zu den gwohnten Öffnungszeiten im Büro und per Email.

Euer AStA


Keine Mietrechtsberatung am 6.6.2018 [6. Juni 2018]

Liebe Studierende, leider muss am 6.6. die Mietrechtsberatung krankheitsbedingt ausfallen. In der kommenden Woche könnt ihr euch wie gewohnt am Mittwoch ab 16 Uhr beraten lassen. Herzliche Grüße, Konstantin


Verlegung Hochschulrechtsberatung am 4. Juni 2018 [1. Juni 2018]

Liebe Studierende, Die Sprechzeit der Hochschulrechtsberatung am Mo., 04. Juni 2018 muss aus terminlichen Gründen leider verlegt werden. Der neue Termin ist der kommende Mi., 06. Juni 2018, 10.00 bis 13.00 Uhr. Ihr erreicht die Beratung ansonsten wie immer unter hochschulrecht@astaup.de.


Einladung: Diskutiert mit uns am Dienstag den 05.06 um 18 Uhr im Bildungsforum Potsdam zum studentischen Wohnen! [29. Mai 2018]

Podiumsdiskussion zum studentischen Wohnen am 05.06 um 18 Uhr im Bildungsforum Potsdam  Studierende unter Dach und Fach! Diskutiert mit uns am Dienstag den 05.06 um 18 Uhr im Bildungsforum Potsdam zum studentischen Wohnen! Das Thema studentisches Wohnen ist heute in aller Munde. Viele Studierende, die sich für den Studienort Potsdam entschieden haben, sind noch immer […]


Pressemitteilung – Podiumsdiskussion zum studentischen Wohnen am Dienstag den 05.06 um 18 Uhr im Bildungsforum Potsdam  [29. Mai 2018]

Pressemitteilung – Podiumsdiskussion zum studentischen Wohnen am Dienstag den 05.06 um 18 Uhr im Bildungsforum Potsdam  Studierende unter Dach und Fach!  Potsdam. Das Thema studentisches Wohnen ist heute in aller Munde. Viele Studierende, die sich für den Studienort Potsdam entschieden haben, sind noch immer ohne gesicherte Unterkunft. Über die prekäre Wohnraumsituation für Studierende wollen der […]


Mietrechtsberatung am 23.05.18 beginnt erst um 17:00 Uhr [18. Mai 2018]

Liebe Studierende die Mietrechtsberatung am Mittwoch, den 23.05.2018 beginnt ausnahmsweise erst um 17:00 Uhr. Herzliche Grüße Konstantin


Ausfall Öffnungszeit AStA-Büro Mittwoch, 16. Mai 2018 [15. Mai 2018]

Aus Krankheitsgründen bleibt das Büro am Mi, den 16. Mai geschlossen.
Am Donnerstag ist der AStA wie gewohnt für euch zu sprechen.


Stellenausschreibung: Administration [8. Mai 2018]

** STELLENAUSSCHREIBUNG ** Administration im AStA Der AStA der Universität Potsdam sucht zum 01.07.2018  eine*n Administrator*in im Büro- und Serverbereich als zweites Teammitglied einer Doppelstelle. Dafür bieten wir eine Stelle mit einer Arbeitszeit von 10 Stunden pro Woche unter flexibler Zeiteinteilung. Die Vergütung beträgt 13,50 Euro pro Stunde. Urlaub wird gemäß Bundesurlaubsgesetz gewährt.  Die Stelle […]


Jobberatung im Wintersemester 2017/18 [27. Juli 2017]

Im Wintersemester 2017/18 ist die Jobberatung mittwochs einmal wöchentlich für euch da. Sprechzeiten: Mittwochs 09-13 Uhr Ab 18.12.2017 Weihnachtspause! Erste Beratung 2018: Mi., 03.01.2018 Kommt gern vorbei, wenn ihr arbeitsrechtliche Fragen habt.


Rückmeldegebühren zwischen 2001 und 2008 endgültig für unzulässig erklärt [22. Juni 2017]

Im heutigen Urteil zur Erhebung von Rückmeldegebühren an brandenburgischen Hochschulen hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg in letzter Instanz das Urteil aus Karlsruhe bestätigt. Das Bundesverfassungsgericht hatte nach einer jahrzehntelangen Klage des AStA und der GEW und unermüdlicher Unterstützung von Musterkläger*innen aus ganz Brandenburg die Erhebung der jahrelang verlangten 51 Euro Rückmeldegebühr bereits am 17.01.2017 für unzulässig erklärt.


AStA kritisiert Verfahren zur Wahl des Präsidenten an der Universität Potsdam scharf [17. Mai 2017]

Lukas Zechner, Referent für Hochschulpolitik im AStA: „Wir fordern die Abschaffung der Findungskommissionen in ihrer jetzigen Zusammensetzung. Diese sind derzeit weder unabhängig, noch werden alle Statusgruppen der Universitäten auch nur annähernd repräsentiert.“ Tatsächlich spielen die Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen bei der Vorauswahl der*des Präsident*in keine Rolle.


AStA sieht Angliederung des privaten Hasso-Plattner-Institus als eigenständige Fakultät kritisch [11. April 2017]

Der AStA der Universität Potsdam hält die Vermischung von staatlicher Bildung und Privatwirtschaft im Rahmen der eigenen Hasso-Plattner-Fakultät für problematisch. Das ehemalige An-Institut erhält nun als eigene Fakultät innerhalb der staatlichen Uni mehr Autonomie in den akademischen Belangen. Das HPI ist privat finanziert und auch inhaltlich abhängig vom Software-Milliardär Hasso Plattner. Die demokratische Kontrolle der Universität durch ihre Gremien bezeichnet Meinel in einem Interview mit dem RBB Inforadio am 10. April dabei als „Wermutstropfen“.


AStA verurteilt Exmatrikulationen von Amtswegen aufgrund des Errreichens der doppelten Regelstudienzeit [4. April 2017]

Der AStA fordert vor allem eine sinnvolle Studienorganisation und Härtefallregelung, welche ein Arbeitsverhältnis zur Existenzsicherung als Grund zur Verlängerung der Studiendauer anerkennt, und bei Bedarf auch über zwei Semester hinausgehen kann. Des Weiteren müssen Kursangebote ausgebaut und die Möglichkeiten zur Studienorganisation verbessert werden, bevor Studierende aufgrund von aus der Luft gegriffenen Fristen ohne Abschluss die Universität verlassen müssen. Zusätzlich prüfen wir im Moment die Einleitung rechtlicher Schritte, um gegen die drohenden Exmatrikulationen vorzugehen.


Bundesverfassungsgericht urteilt über 51€ Rückmeldegebühr [7. Februar 2017]

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist für den AStA als Studierendenvertretung der Universität Potsdam ein ganz klarer Erfolg in unserem jahrelangen Kampf gegen versteckte Studiengebühren. Jetzt fordern wir eine schnelle Umsetzung des Karlsruher Urteils durch das Land Brandenburg. Juristisch ist klar, dass die von SPD und CDU eingeführten Gebühren, welche bis einschließlich des Wintersemesters 2008/09 erhoben […]


Stellungnahme: Der AStA kritisiert die Neuverhandlung des Rahmenvertrags der VG Wort [25. November 2016]

Der AStA lehnt die Neuregelung des Rahmenvertrags kategorisch ab. Bildung muss in unseren Augen weiterhin offen und frei für alle bleiben. Fachbücher und Kopien kosten die Studierenden eine Menge Geld, dieser finanzielle Aufwand kann nicht von allen geleistet werden. Aus genannten Gründen spricht sich der AStA gegen den Beitritt zum Rahmenvertrag aus und begrüßt die derzeitige Haltung der Potsdamer Universitätsleitung, auf der nächsten Landesrektorenkonferenz Brandenburg gegen den Vertrag zu stimmen und mit den Bundesländern Niedersachsen, NRW, Bayern, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Thüringen gleichziehen zu wollen.. Damit erhoffen wir uns eine Neuverhandlung des Vertrags zu erzwingen und der VG Wort nicht die Macht über unser Lehrangebot zu überlassen.


AStA XX: Alles neu! – Alles anders? [18. Oktober 2016]

Am 27.09.2016 wählte das Studierendenparlament der Universität Potsdam seine neue Exekutive und damit den 20. Allgemeinen Studierendenausschuss der Universität Potsdam. Von den acht frisch gewählten Referent*innen ist diesmal kein altbekanntes Gesicht dabei, sondern ein komplett neuer AStA wurde gebildet, welcher die rund 20.000 Studierenden der Uni vertritt. Neben den Beratungsangeboten, der Förderung von studentischen Projekten […]


Stellungnahme: Bildung muss offen für alle sein. Gemeinschaftliche Finanzierung statt Studiengebühren! [12. Oktober 2016]

„Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“ (Artikel 3, Absatz 3, Grundgesetz). Wir, Studierende und Jugendliche sowie Engagierte und politisch Aktive, lehnen den Vorstoß des Baden-Württemberger Wissenschaftsministeriums, Studiengebühren wieder einzuführen, ab. Baden-Württembergs „Grüne“ Wissenschaftsministerin Theresia Bauer […]


Habemus 20. AStA! [29. September 2016]

In seiner unendlichen Weisheit hat das Studierendenparlament der Universität Potsdam auf seiner Sitzung am 27. September einen neuen AStA gewählt. Es ist der zwanzigste seiner Art.


Gegen den Abriss der Skaterrampe auf Druck der Schlösserstiftung! [2. September 2016]

Der AStA der Universität Potsdam positioniert sich gegen den Abriss der Skaterrampe auf Druck der Schlösserstiftung: Junge Skater*innen bauten eine Skateboard-Rampe im Babelsberger Park, auf einer ungenutzten Fläche. Das verwirrte die Schlösserstiftung: „Wie? Was? Bretter mit Rollen?“. Kurzerhand wurde die Polizei alarmiert und die Menschen unter Druck gesetzt, die Rampe wieder abzureißen.



n/a