Logo

» Der AStA

Unser Büro
Öffnungszeiten
AStA-Sitzungen

» Referentin: Nahida Parvin Zarin



Dear Students,
The racism of modern society is not only a function of its distant origins but also of manifestations embedded in practices, discourses, and institutional realities of this world, and for me, it is something that is consciously created in modern society because of being different, different ideologies/motives for life, social hierarchy, a different view of the world in the structure of everyday life. Hence it is a brief explanation of a complex problem that belongs critically in our society today. However, the concepts of this definition, such as discrimination and racial superiority, are not always clear-cut.

We, the AStA of the University of Potsdam, try to find out which incidents of racism the students are confronted within our society based on life experiences. If you come from another culture, you will sometimes have difficulties getting in contact with people from other cultures, as we represent the different cultural ideas internationally from different perspectives as input through workshops, projects, or other events at our university.

Therefore, I am responsible for the department of ​​Anti-racism at the AStA (University of Potsdam), my main focus is on finding out about the problems of the students in individual cases by e-mail, personally in the AStA office, or as initial advice on racist activities. If you have ever experienced racism or have problems interacting with new people because you have a different perspective, or if you want to speak out against oppression or social pressure, I am here to listen to your voice for new experiences collect, new ideas, or your personal opinion.

I am happy to answer your questions and share my views on various topics. You can reach me at the following email address nzarin@astaup.de or antira@astaup.de.

—————————————–

Liebe Studierende,
der Rassismus der modernen Gesellschaft ist nicht nur eine Folge seiner fernen Ursprünge, sondern auch von Manifestationen, die in Praktiken, Diskursen und institutionellen Realitäten dieser Welt eingebettet sind, und für mich ist er etwas, das in der modernen Gesellschaft bewusst geschaffen wird, weil man anders ist, andere Ideologien/Lebensmotive, soziale Hierarchie, eine andere Sicht auf die Welt in der Struktur des täglichen Lebens. Es handelt sich also um eine kurze Erläuterung eines komplexen Problems, das kritisch in unsere heutige Gesellschaft gehört. Die Begriffe dieser Definition, wie Diskriminierung und rassische Überlegenheit, sind jedoch nicht immer eindeutig zuzuordnen.

Wir, der AStA der Universität Potsdam, versuchen anhand von Lebenserfahrungen herauszufinden, mit welchen Vorfällen von Rassismus die Studierenden in unserer Gesellschaft konfrontiert sind. Wenn man aus einem anderen Kulturkreis kommt, hat man manchmal Schwierigkeiten, mit Menschen aus anderen Kulturen in Kontakt zu kommen, da wir durch Workshops, Projekte oder andere Veranstaltungen an unserer Universität die verschiedenen kulturellen Vorstellungen international aus unterschiedlichen Perspektiven als Input darstellen.

Deshalb bin ich im AStA der Universität Potsdam für das Referat für Antirassismus zuständig und kümmere mich vor allem darum, die Probleme der Studierenden im Einzelfall per E-Mail, persönlich im AStA-Büro oder als Erstberatung zu rassistischen Aktivitäten zu erfahren. Wenn ihr schon einmal Rassismus erlebt habt oder Probleme im Umgang mit anderen Menschen habt, weil ihr eine andere Perspektive habt, oder wenn ihr euch gegen Unterdrückung oder gesellschaftlichen Druck aussprechen wollt, bin ich für euch da, um neue Erfahrungen zu sammeln, neue Ideen oder eure persönliche Meinung zu hören.

Ich beantworte gerne Ihre Fragen und teile meine Ansichten zu verschiedenen Themen. Sie können mich unter der folgenden E-Mail-Adresse erreichen: nzarin@astaup.de or antira@astaup.de.



n/a