Logo

» Referentin: Angelo Camufingo



An unserer Universität trifft eine immer diversere Studierendenschaft auf eine Lehre, die – jeweils fach- und personenabhängig – auf diese Diversität reagiert – oder nicht. Wir sehen diese Diversität als unglaubliches Potenzial der Uni. Als Bildungspolitikreferat unterstützen wir die Weiterentwicklung von Studium, Lehre und Lehrer*innenbildung und arbeiten dabei mit den verschiedensten Gruppen (Studierendenvertretungen, Studienkommissionen, Zentrum für Qualitätsentwicklung und mehr) zusammen. Neben vielen anderen Dingen, involviert unsere Arbeit Prozesse zwischen dem Leitbild Lehre, zielgruppenspezifischer Lehre (z. B. Studieneingangsphase), Digitalisierung, Demokratiebildung und Partizipation. Gerne könnt ihr uns einerseits jederzeit über Missstände und Bedürfnisse, andererseits auch über erfreulich gute Lehre informieren.
Wer es sich noch nicht vorgenommen hat, sollte außerdem die Studienordnung und den passenden Modulkatalog lesen, um sich zu versichern, was von euch verlangt werden darf. Manchmal verlangen Dozierende zu viel Leistungen für zu wenig Leistungspunkte oder Anwesenheit in Kursen ohne Anwesenheitspflicht. Außerdem möchten wir euch bitten, an der Evaluation von Kursen teilzunehmen. Gestalltet euer Studium aktiv mit!

Angelo Camufingo ist ein deutsch/angolanischer Antirassismus- und Bildungs-Referent, Aktivist und Berater. Seine Arbeit konzentriert sich auf Vielfalt/Diversität, Inklusion, Teilhabe und Bewusstheit. Momentan als Referent für Bildungspolitik & Lehre im Studierendenausschuss der Universität Potsdam (AStA) tätig, schließt er dort derzeit seinen Master of Education in Englisch und Französisch ab. Seine Forschungsschwerpunkte sind marginalisierte Realitäten, die Entwicklung transkultureller und antidiskriminierender Diskurse in Rahmenlehrplänen und Schule, Wissenshierarchien und auto-ethnographische Arbeiten zu Machtstrukturen und kolonialen Kontinuitäten.
Artikel: white Feelings and Black Knowledge: Tackling Racism and Epistemic Violence in German Higher Education

acamufingo@astaup.de / bipo@astaup.de

__________

[English]

At our university, an increasingly diverse student body encounters teaching that reacts – or does not react – to this diversity, depending on subject and person. We see this diversity as an incredible potential of the university. As the educational policy and teaching department, we support the further development of studies, teaching and teacher training and work together with a wide variety of groups (student councils, study commissions, Center for Quality Development and more). Among many other things, our work involves processes between the guiding principle of teaching, target group-specific teaching (e.g. the introductory phase of studies), digitization, democracy building and participation. You are welcome to inform us at any time about grievances and needs on the one hand, and about pleasingly good teaching on the other. If you have not yet done so, you should also read the study regulations and the appropriate module catalog to make sure you know what may be required of you. Sometimes lecturers demand too much for too few credit points or expect attendance in courses without compulsory attendance. We would also like to ask you to participate in the evaluation of courses. Take an active role in shaping your studies!

Angelo Camufingo is an Angolan-German activist, speaker, and consultant on anti-racism and education issues. His work centers on diversity, inclusion, and awareness. Currently being an advisor on educational policy and teaching on the students‘ committee at the University of Potsdam, he is finishing his M.Ed. in English and French. His research focuses on marginalized realities; the development of transcultural and anti-discriminatory discourses in framework curricula; knowledge hierarchies; and auto-ethnographic works on power structures and colonial continuities.
Article: white Feelings and Black Knowledge: Tackling Racism and Epistemic Violence in German Higher Education

acamufingo@astaup.de / bipo@astaup.de



n/a