Logo

» Referentin: Philipp Okonek



Dear students,

an English version of the following text can be found below.

Bildungspolitik ist das neueste AStA-Referat, das vom Studierendenparlament geschaffen wurde um dem wachsenden Bedarf um Lehre und Studium bzw. dem Qualitätsmanagement rundherum gerecht zu werden und sich der Probleme des Lehramtsstudiums anzunehmen. Folgende Arbeitsgebiete gehören zum Profil und sollten somit künftig mehr Aufmerksamkeit bekommen:

  • Evaluation und Verbesserung von Lehre und Studium
  • Studienkommissionen und Mitbestimmung Studierender
  • Akkreditierungsprozesse und studentische Beteiligung
  • Einsicht von Satzunsänderungen und neuen Satzungen (Kommission für Lehre und Studium)
  • Beteiligung am Erfüllen des Leitbilds für Lehre und Studium
  • Austausch zu Lehre und Studium auf Landesebene (BrandStuVe, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur: MWFK) und Bundesebene (fzs, Quality Audit)
  • Lehramt: Kontaktaufnahme und Kooperation mit Studierendengruppen rund ums Lehramt (FSRs, Kreidetaub e. V., Studierende der ZeLB-Versammlung) und landespolitischen Einrichtungen (Ministerium für Bildung, Jugend und Sport: MBJS)

Darüber hinaus engagiere ich mich weiterhin für die Vernetzung am Neuen Palais und die Zusammenarbeit mit der Versammlung der Fachschaften bzw. allen Fachschaftsräten. Sollte es mal kritisch werden (z. B. fragwürdiges Handeln Dozierender bei Prüfungen), gibt es zum Glück noch die Hochschulrechtsberatungsstelle beim AStA.

Neuerdings sind wir zu zwei im Referat. Während ich mich weiterhin um Qualitätsmanagement und Fachschaften im Allgemeinen kümmere, legt Clara einen (neuen) Schwerpunkt auf die Lehramtsbildung. Uns beide erreicht ihr unter bildungspolitik@astaup.de.

___________________________________________

Education policy is the newest AStA department, which was created by the student parliament to meet the growing demand for teaching and studies and quality management and to address the problems of teacher training. The following areas of work are part of the profile and should therefore receive more attention in the future:

  • Evaluation and improvement of teaching and studies
  • Study commissions and student co-determination
  • Accreditation processes and student participation
  • Inspection of amendments to the statutes and new statutes (Commission for Teaching and Studies)
  • Participation in fulfilling the mission statement for teaching and studies
  • Exchange on teaching and studies at state level (BrandStuVe, Ministry of Science, Research and Culture: MWFK) and federal level (fzs, Quality Audit)
  • Teacher Training: Establishing contact and cooperation with student groups around the teaching profession (FSRs, Kreidetaub e. V., students of the ZeLB Assembly) and state political institutions (Ministry of Education, Youth and Sports: MBJS)

In addition, I continue to be committed to networking at the Neues Palais and working with the assembly of the student councils and all student councils. Should it become critical (e.g. questionable actions of lecturers during exams), there is fortunately still the university legal advice at the AStA.

Recently there are two of us in the department. While I continue to be responsible for quality management and student councils in general, Clara is placing a (new) emphasis on teacher training. You can reach us both at bildungspolitik@astaup.de.

 

Vernetzung


Artikel von Philipp Okonek:

Stellenausschreibung Sachbearbeiter*in für die Semesterticketberatung und -verwaltung / Job Advertisement: Clerk for Semester Ticket Advice and Administration , [18.09.2020]

n/a