Logo

» service/Hochschulrechtsberatung


Regelungen wegen des Coronavirus

Die Beratungsangebote des AStA können weiterhin genutzt werden. Allerdings werden keine offenen Sprechzeiten angeboten. Anfragen sollten bitte per Mail an die zuständige Beratung erfolgen. Bei dringenden Fällen würden wir euch darum bitten eine Telefonnummer anzugeben für eventuelle Rückrufe. Wir bitten um Verständnis, dass nicht in jedem Fall Rückrufe möglich sein werden.

Auch bei den Beratungsangeboten suchen wir nach Möglichkeiten telefonische Sprechzeiten anzubieten bzw. je nach Angebot sind bereits telefonische Sprechzeiten eingerichtet. Ihr erreicht die Hochschulrechtsberatung in der nächsten Zeit daher ausschließlich über diese Nummer: 01521.4037740

*Alle Regelungen können je nach Situationslage auch verlängert werden. Als AStA richten wir uns hierbei nach den Regelungen der Universität.

Seit dem 1. April 2009 hat der AStA in sein Beratungsangebot nun auch eine Hochschulrechtsberatung aufgenommen. Dies wurde unter anderem auf Grund der vielen neuen Studienordnungen, resultierend zum Beispiel aus der Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge, nötig. Weitere große Problemfelder stellen, wie die meisten von Euch sicher mittlerweile auch schon erfahren mussten, die Nichtzulassung in einzelne Kurse oder Komplikationen mit PULS dar.

Grundsätzlich ist es immer empfehlenswert zuerst oder parallel zu der Anfrage bei uns, die zuständigen Fachbereichsberatungen bzw. das Prüfungsamt oder den jeweiligen Prüfungsausschuss zu kontaktieren. Bestimmte fachspezifische Probleme können dort meistens recht schnell und problemlos geklärt werden.

Für eine persönliche Beratung, welche selbstverständlich vertraulich ist, stehen wir Euch zu den in der Seitenspalte links angegebenen Terminen im Beratungsbüro des AStAam Neuen Palais 10 (Tram/Bus: Campus Universität/Lindenallee) zur Verfügung. Dort erreicht ihr uns auch telefonisch zu den Sprechzeiten unter: 0331/977 40 42.

Für die wirklich schweren Fälle gibt es auch die Möglichkeit, eine/n Rechtsanwältin/Rechtsanwalt mit einer ersten Rechtsberatung zu beauftragen. Der AStA arbeitet mit einem auf Hochschulrecht spezialisierten Fachanwalt zusammen.

Wichtige Themenfelder

Allgemeine Fragen:

Einklagen (lest euch vorher bitte den Ablauf einer Einkage hier durch):

Auslaufende Studiengänge (Diplom, Magister, Staatsexamen):

weitere Informationen zum Hochschulsrecht und zum Service-Angebot.

 

Rechtlicher Hinweis:

Alle Informationen und Auskünfte, die in der Hochschulrechtsberatung gegeben werden sind nicht rechtsverbindlich. Es handelt sich bei dieser Form der Beratung lediglich um Tipps von Studierenden für Studierende. Haftungs- und Regressansprüche jeglicher Art sind aus diesem Grund ausgeschlossen.

» service/Hochschulrechtsberatung


Einschränkung bei der Rechtsberatung bis 31.08.21 [13. Juli 2021]

Liebe Studierende, während der Kita-Schließzeit meiner Drillinge bis zum 31.08.21 kann die Rechtsberatung leider nur eingeschränkt erfolgen. Bitte schreibt mir eine E-Mail mit Eurer Telefonnummer oder hinterlasst mir Eure Rückrufnummer auf dem Anrufbeantworter und ich rufe Euch so schnell ich kann zurück. Falls Ihr einen Bescheid bekommen habt und eine Frist läuft, bitte schreibt die […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Gute Nachrichten aus der Landespolitik für alle Studierenden in Brandenburg: +++ Individuelle Regelstudienzeit um ein Semester im Sommersemester 2021 um ein Semester verlängert !+++ [6. Mai 2021]

Heute hat die Wissenschaftsministerin des Landes Brandenburg, Dr. Manja Schüle die Zweite Verordnung zur Änderung der Hochschulpandemieverordnung verkündet und erlassen, damit wird für alle im Sommersemester 2021 an einer Brandenburger Hochschule eingeschriebenen Studierenden die individuelle Regelstudienzeit um ein Semester verlängert. Dies begrüßen wir als AStA der Universität Potsdam ausdrücklich und ist insbesondere für alle Studierenden […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Rechtliche Einschätzung zur Umsetzung von Online- und Präsenz-Klausuren (durch die 5.Satzungsänderung der BAMA-O und BAMALA-O der Universität Potsdam, Bekanntgabe am 22.01.2021) [23. Februar 2021]

von: Rechtsanwalt Konstantin Streich Extrakt: Insgesamt ist sowohl die Durchführung von Präsenzklausuren wegen des Verstoßes gegen § 7 Abs. 2, S.2 der 6. SARS-CoV-2-EindV (unzureichendes Hygienekonzept) als auch die Durchführung von Online-Klausuren wegen Verstoß gegen § 8a Abs. 5 BAMA-O bzw. BAMALA-O (fehlende technische Voraussetzung zum Datenschutz) derzeit nicht rechtmäßig möglich. Soweit das Prüfungsverfahren rechtswidrig […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Beratung am 09.02.21 wird auf den 10.02.21 verschoben [9. Februar 2021]

Liebe Studierende, die Beratung im Miet-, Sozial-, BAföG- und Hochschulrecht wird von Dienstag, den 09.02.21, auf Mittwoch, den 10.02.21 verschoben. Bitte sendet Eure Fragen per E-Mail und gebt Eure Telefonnummer an, damit ich Euch schnellst möglich zurückrufen kann. Herzliche Grüße Konstantin

mehr ...

home zum Seitenanfang
+++Achtung Achtung Frist 15.12.!!! +++ Die Massenklage geht los ! +++ [4. Dezember 2020]

Wir möchten euch über die Verfahrensmodelle informieren und euch alle nötigen Infos an die Hand geben. Eines vorweg es muss jetzt schnell gehen, wir rufen euch also dringend auf alle nötigen Schritte bis zum 15. Dezember als Stichtag zu erledigen. Hier nun die Modelle die wir für euch entwickelt haben: Modell 1: Für die Betroffenen […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Stellenausschreibung: Hochschulrechtsberatung (m/w/d) [20. November 2020]

Der Allgemeine Studierendenausschuss der Studierendenschaft der Universität Potsdam ist eine Teilkörperschaft des öffentlichen Rechts. Die Selbstverwaltung der Studierendenschaft vertritt gemäß § 16 BbgHG die Interessen der Studierenden, kümmert sich um die Förderung der politischen, geistigen und musischen Interessen ihrer Mitglieder, pflegt die überregionalen und internationalen Beziehungen der Studierenden und unterstützt die sozialen Belange ihrer Mitglieder. […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Presseerklärung: Vorbereitung von Massenklagen zur Erstattung verfassungswidriger Rückmeldegebühren: BRANDSTUVE und GEW rufen ehemalige Studierende an Brandenburgischen Hochschulen (2001-2008) auf, sich an der Umfrage zu beteiligen [12. Oktober 2020]

Die Brandenburgische Studierendenvertretung (BRANDSTUVE) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW setzen sich seit nunmehr 20 Jahren dafür ein, dass die verfassungswidrigen Rückmeldegebühren, die zwischen 2001 und 2008 an allen Brandenburgischen Hochschulen erhoben wurden, zurückgezahlt werden. Da das Land sich weiterhin weigert, droht nun am 31.12.2020 tatsächlich Verjährung einzutreten. Daher werden aktuell Massenklagen vorbereitet. BRANDSTUVE […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Ausfall Hochschulrechtsberatung am Mo., 28.09.2020 [28. September 2020]

Liebe Studierende, Leider muss die Sprechstunde der Hochschulrechtsberatung am Mo., 28. September 2020 aus gesundheitlichen Gründen entfallen. Die nächste Sprechstunde der Beratung wird am Fr. 02. Oktober, 15.00 bis 18.00 Uhr stattfinden. In der Zwischenzeit erreicht Ihr die Beratung wie immer unter hochschulrecht@astaup.de.

mehr ...

home zum Seitenanfang
Hochschulrechtsberatung nicht telefonisch erreichbar [4. Mai 2020]

Liebe Studierende, Leider ist die Hochschulrechtsberatung derzeit aus technischen Gründen nicht telefonisch erreichbar. An einer Lösung wird gearbeitet. Ihr erreicht die Beratung weiterhin unter hochschulrecht@astaup.de.

mehr ...

home zum Seitenanfang
Regelungen wegen des Coronavirus [17. März 2020]

Die Beratungsangebote des AStA können weiterhin genutzt werden. Allerdings werden keine offenen Sprechzeiten angeboten. Anfragen sollten bitte per Mail an die zuständige Beratung erfolgen. Bei dringenden Fällen würden wir euch darum bitten eine Telefonnummer anzugeben für eventuelle Rückrufe. Wir bitten um Verständnis, dass nicht in jedem Fall Rückrufe möglich sein werden. Auch bei den Beratungsangeboten […]

mehr ...

home zum Seitenanfang
Ausfall Hochschulrechtsberatung am 09.03.2020 [9. März 2020]

Liebe Studierende, Leider muss die Sprechzeit der Prüfungsrechtsberatung am heutigen Mo., 09. März 2020 aus gesundheitlichen Gründen entfallen. Auch die Sprechzeit am Fr., 13. März wird aufgrund einer Konferenzteilnahme nicht stattfinden. Die nächste reguläre Sprechzeit ist daher der Mo., 16. März, 10.00-13.00 Uhr. Ihr erreicht die Beratung in der Zwischenzeit unter hochschulrecht@astaup.de

mehr ...

home zum Seitenanfang

n/a